Es zitrusst!

Nun ist sie also da, unsere erste Lieferung aus Italien. Und so wie auf dem Foto oben schaut es bei uns gerade aus – aber wahrscheinlich eh bei allen anderen Food X-Mitgliedern auch. Wisst ihr schon, was ihr mit dem Segen macht?

Wenn man einen Hund hat, findet sich sofort eine Möglichkeit. Und wer denkt, dass die Idee abartig ist: Die stammt aus der LA Times zusammen mit 99 anderen Ideen, was man mit Meyer Zitronen machen kann. Wir haben ja keine Meyer, die gibt es in Europa nur in der Türkei, aber zur Not kann man alles, was in dem Link steht, auch mit normalen Zitronen machen.

Bei uns wird es auf jeden Fall jede Menge Salate geben. Zum Beispiel Rote Rüben-Salat mit Orangen und Kren oder Salat aus gebratenem Fenchel mit Satsumas oder Erdäpfel-Pastinaken-Laberl mit Bittersalaten und Orangen

Selbst gemachter Zitrussirup schmeckt sehr gut zu Obstsalaten und ist eine schöne Möglichkeit, Zitrusfrüchte zu konservieren, wenn man zu viele hat. 

Falls noch jemand Fisch daheim hat: Zitronen-Kapern-Risotto passt sehr gut zu Zander-, Forellen- oder Saiblingsfilets. 

Lemon Curd ist Pflicht! Davon aber nicht zu viel machen, denn durch Butter und Eier ist die Creme nur begrenzt haltbar.

Kuchen wird es natürlich auch geben. Da gibt es so viele Rezepte. Nachdem wir auch Mandeln bestellt haben, wird es bei uns den Wunderkuchen geben. Wunderkuchen deshalb, weil das einzige Fett in dem Kuchen durch die Mandeln kommt, Mehl ist auch keines drinnen. Und jedes Jahr ist er wieder gut, weil einmal im Jahr backen wir den mindestens. 

  

Unterschied Mandarinen/Clementinen: Mandarinen sind die kleineren, nicht so schönen mit den Kernen drinnen. Aber: Sie schmecken einfach viel besser. Auch hier wieder zu bemerken. 

Leider hat uns die Nahrungsmittelindustrie sehr lange einzureden versucht, dass Zitrusfrüchte nur reif sind, wenn sie gleichmäßig orange sind. Wie man an der Lieferung sieht und am Geschmack bemerkt: Stimmt nicht! Man muss sich beim Kauf von Zitrusfrüchten auf die Leute verlassen können, die die Früchte pflücken. Vom Aussehen auf den Geschmack oder den Reifegrad kann man nicht schließen. Ob Zitrusfrüchte schön orange oder gelb werden, hängt vom Unterschied zwischen der Tag- und Nacht-Temperatur ab und hat mit dem Reifegrad nichts zu tun.Vielmehr haben Zitrusfrüchte wie alle Früchte einen Höhepunkt in der Saison und der ist jetzt, zu Beginn der Ernte. 

Woher das Wissen stammt? Von meiner zitrussüchtigen Frau, die Bücher zu dem Thema liest, gern auf den Schönbrunner Zitrustagen die Vorträge hört und sich auch mal zum Zitrussen trifft, wo sie andere Zitrusnarren trifft und immer wieder dazulernt.

Und was mit den Avocados passieren wird? Erst einmal liegen lassen, bis sie auf Druck nachgeben, daran erkennt man bei Avocados, dass sie reif sind. Auf jeden Fall fällig ist dieser Brotaufstrich, der ist nämlich unschlagbar, wenn man den richtigen Senf nimmt.

Viel Freude mit euren Schätzen!

Ein Gedanke zu „Es zitrusst!“

Schreibe einen Kommentar