Alle Beiträge von Gerhard

Darf ich vorstellen …

… eine ein Tag alte Babykuh! Die darf jetzt noch 10 Monate lang auf grünen Wiesen grasen, mit Mamakuh und anderen Kühen der Herde tagsüber herumstapfen, am Abend geht’s dann wieder nach Hause in den Stall. Wohnen tut sie am biologischen Betrieb „Almhof“ bei Johann und Ulrike Steiner in Klingfurth 1, das ist in der Nähe von Wr. Neustadt. 

Man fährt so richtig hinter die sieben Berge – nicht umsonst heißt diese Gegend Bucklige Welt. Der Weg schlingt sich durch mit Weidezäunen begrenzte Wiesen, führt nirgends hin als zum Almhof, und man sieht schon: Irgendwo hier muss es Kühe geben. An diesem Tag aber leider nur im Stall, da am Tag zuvor der Himmel alle Schleusen geöffnet hatte und der Boden dermaßen nass war, dass die Kühe alle Wiesen im Nu zertrampelt hätten. Aber so konnten wir wenigstens alle Kühe genau beäugen.

 

  Darf ich vorstellen … weiterlesen

Waldviertler Mohn

Jedes Jahr um Mitte bis Ende Juli ist im Waldviertel Mohnblüte – ein Schauspiel, das ca. zehn Tage dauert, danach ist der Zauber wieder für ein Jahr vorbei. Susi und ich waren dieses Jahr dort und haben uns auch ein wenig nach Mohnproduzenten umgeschaut. Sollte jemand die Mohnblüte noch nie gesehen haben: Unbedingt einmal hinfahren! Man muss rechtzeitig Zimmer buchen und es empfiehlt sich nicht, zum alljährlichen Mohnblütensonntag hinzureisen, weil das sehr viele Leute machen, aber ein paar Tage davor oder danach blüht der Mohn genau so schön.

Waldviertler Mohn weiterlesen

Straßenfest der Coop Möhrengasse

Gestern, also am 29.6., war Straßenfest der Food Coop Möhrengasse. Wir waren also auf Fact Findig Mission und hatten Glück, da wir eine Regenpause erwischt hatten. Dem Wetter entsprechend war aber nicht viel los auf dem Fest.

Die Große Mohrengasse war abgesperrt für das Straßenfest. Ich bin schon neugierig, was die Bezirksverwaltung in Favoriten sagt, wenn wir einmal eine Straße für ein Fest von unserer Coop absperren wollen. Straßenfest der Coop Möhrengasse weiterlesen

Spargel-Pesto

Und, immer noch Spargel da von der Samstagslieferung? Hier kommt eines meiner liebsten Rezepte: Spargel-Pesto. Bei Temperaturen wie diesen am liebsten mit einem Stück Brot, wenn in zwei Tagen die Kälte hereinbricht, gern mit Nudeln. Kinderleicht zu machen und schmeckt!

Für vier Portionen: 

  • ca. 300 g grüner Spargel, holzige Enden abgebrochen, der Rest in Stücke geschnitten, 5 min. (je nach Stärke, hier Samstagsgrünspargelstärke) gekocht, je 1 Prise Salz und 1 Prise Zucker ins Kochwasser
  • eine Hand voll ungeschälte Mandeln, sanft in einer Pfanne ohne Fett angeröstet
  • eine Knoblauchzehe, geschält
  • 1 rote Chilischote, entkernt, damit es nicht zu scharf wird
  • 150 g Parmesan in Wüfel geschnitten
  • Pfeffer
  • Zitronensaft von 1 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl

Spargel-Pesto weiterlesen

Sauce Bernaise

Da ich auch zuverlässiger Quelle weiß, dass ein paar Mitglieder der Food X derzeit eine Menge Spargel haben, bring ich mein Lieblingsrezept vorbei. Es geht wirklich schnell und ist gar nicht so kompliziert. Okay, eine Butter-Phobie darf man zugegebenermaßen nicht haben, aber man gönnt sich ja sonst nix …

Sollte jemand Estragon brauchen: Unserer wuchert und wir verschenken gern welchen an Food X-Mitglieder.

  • Zutaten für 4 Portionen:
  • 1/8 l Gemüsefond
  • 5 Stängel Estragon  
  • 5 EL trockener Weißwein 
  • 2 EL milden Weißweinessig 
  • 2 Schalotten, in feine Würfel geschnitten
  • 200 Gramm Butter 
  • 3 Eigelb

Sauce Bernaise weiterlesen